Kreismeisterschaften 2017 im Hallenbad der Stadt Haren

Phillip Weber - stolzer Medaillenträger

Maja Großer und Annalena Koop haben sich das Edelmetal geholt!

2. Tag der Kreisweltmeisterschaften

Jason Just auf dem Podest! - toller 2. Platz

Das Staffelteam der 1. Manschaft für die 4*100m Lagen Staffel

v.l. Emma Großer, Annalena Koop, Eric Haring und Edgar Volnenko

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften "kurze Strecke" konnten wir einge Titel und viele Medaillenträger verzeichnen. Es wurden neue Bestzeiten geschwommen und tolle Leistungen vollbracht. Am ersten Tag hatten wir wieder nach einiger Zeit eine Staffelmeldung, hier holten sich die Schwimmer den 2. Platz - 4*100m Freistil. 

 

Es folgen noch einige Bilder!!!

 

Wechselspiel der Gefühle vor und nach dem Rennen im ungarischen Debrecen

Es sollte das große Finale werden, der EM-Endlauf über 100 m Freistil in Debrecen

Semifinanle am Donnerstag, den 24. Mai 2012 in Debrecen/Ungarn

 

Ich bereue nichts! So der aussagekräftige Spruch auf Marcos rechter Fußseite

 

 

Historie

Offene Landesmeisterschaften und Landesjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen

im Wolfsburger Badeland (50 m Bahn )

Brant, Dieter (1988)

 

1500 m Freistil Jahrgang 1988 20:18,72 6. Platz

200 m Brust Jahrgang 1988 3:00,71 12. Platz

Cordes, Janina (1984)

50 m Brust Offene Wertung 0:35,95 12. Platz

50 m Brust Juniorinnen 0:35,95 2. Platz

200 m Brust Juniorinnen 2:44,59 1. Platz

200 m Brust Offene Wertung 2:44,59 4. Platz

100 m Brust Vorlauf Juniorinnen 1:17,13 2. Platz

100 m Brust Endlauf Offene Wertung 1:18,03 5. Platz

200 m Lagen Juniorinnen 2:37,13 disq.

di Carli, Marco (1985)

50 m R�cken Junioren 0:26,60 1. Platz

50 m R�cken Offene Wertung 0:26,60 1. Platz

100 m R�cken Vorlauf Junioren 0:59,32 1. Platz

50 m Freistil Vorlauf Junioren 0:24,47 1. Platz

100 m R�cken Endlauf Offene Wertung 0:57,09 1. Platz

50 m Freistil Endlauf Offene Wertung 0:24,25 3. Platz

100 m Freistil Vorlauf Junioren 0:52,63 1. Platz

100 m Freistil Endlauf Offene Wertung 0:52,59 2. Platz

Hermeling, Thomas (1984)

50 m Schmetterling Junioren 0:28,00 disq.

100 m Brust Vorlauf Junioren 1:15,40 6. Platz

100 m Brust Endlauf Offene Wertung 1:14,84 15. Platz

200 m Lagen Offene Wertung 2:28,76 24. Platz

200 m Lagen Junioren 2:28,76 7. Platz

100 m Schmetterling Vorlauf Junioren 1:04,48 5. Platz

100 m Schmetterling Endlauf Offene Wertung 1:04,55 12. Platz

200 m Brust Junioren 2:41,62 4. Platz

200 m Brust Offene Wertung 2:41,62 9. Platz

Klumpe, Dorothee (1989)

50 m Brust Jahrgang 1989 0:35,13 1. Platz

50 m Brust Offene Wertung 0:35,13 5. Platz

200 m Brust Jahrgang 1989 2:58,32 4. Platz

200 m Brust Offene Wertung 2:58,32 23. Platz

100 m Brust Vorlauf Jahrgang 1989 1:20,86 2. Platz

100 m Brust Endlauf Offene Wertung 1:21,28 14. Platz

200 m Lagen Jahrgang 1989 2:44,57 10. Platz

 

Thieben, Nils (1988)

100 m Brust Vorlauf Jahrgang 1988 1:19,95 9. Platz

200 m Lagen Jahrgang 1988 2:41,50 11. Platz

200 m Brust Jahrgang 1988 2:55,45 7. Platz

*

We are the champions!

Abschlussveranstaltung des Schwimmteam Emsland:

Landes-Mannschaftsmeister vor den Frauen der BSV �lper/Braunschweig

Sieger der Abstiegsrunde vor den �lper-M�nnern

(punktem��ig sogar die "Blechmedaille"! (4. Platz)

 

    Friends: Marco (rechts) & Claas

   Andreas in Action beim DMS-Landesliga Vorkampf in Springe

 

 

 

Trainingswochenende (22./23. März 2003) bei Dirk Lange am OSP Hamburg f�r Talente des EL-St�tzpunktes in Meppen, die ich trainiere:

 

 

  Gast 

Dorothee Klumpe (89) SV Sigiltra S�gel

Charlotte Gels (89) TV Meppen

Juliane Menke (88) TV Meppen

Tim Diephaus  (88) TV Meppen

Alexander Sonneborn (86) W'haven

 

Diese Massnahme war nur m�glich durch die VFS Sporthilfe Emsland e.V., die das Wochenende in Hamburg f�r die Emsl�nder finanzierte!

Ein voller Erfolg! Mit verst�rkter Motivation, neuen Eindr�cken und einigem Muskelkater kehrten die Emsl�nder zufrieden aus Hamburg zur�ck! 

Der Ablauf des Wochenendes bei Dirk Lange am OSP Hamburg

(aus Sicht von Tim Diephaus)

Samstag 6.30 Uhr:
Treffpunkt S�gel. Alle Meppener Juliane Menke, Charlotte Gels und tim diephaus, werden dort von Klaus abgeholt. nachdem wir uns mit einer weiteren Person, Dorothee Klumpe, beladen hatten, konnte die Fahrt losgehen. Alle waren total m�de und kaputt und hatten irgendwie auch ein bisschen Angst vor dem harten Training. Nur Charly und Jule waren total hyperaktiv. Keiner  der anderen wusste, ob es nun daher kam, dass sie mega nerv�s waren oder ob sie nur �berm�det waren.

Samstag 7.30 Uhr:
Treffpunkt Alex. Alexander Sonneborn musste noch am Delmenhorster Mc Donalds abgeholt werden. Jeder der Bulliinsassen versuchte vergeblich Klaus dazu zu �berreden noch einen kleinen Abstecher dort  zu machen, was aber nicht gelang. Alex war etwas anders als die �brigen. Er war fit und motiviert und ganz besonders ausgeschlafen.

Samstag 9.00 Uhr:
Ankunft Hamburg. Als alle genervt von der bullifahrt ausstiegen und sofort erfuhren, dass sie direkt trainieren m�ssen, waren sie nicht sonderlich begeistert. Doch als alle im Wasser waren und Klaus sich mit Trainer Dirk Lange unterhalten hatte, ging es allen langsam besser.

Samstag 10.30 Uhr:
Ab in die Muckibude. Als das Training beendet wurde, zogen sich alle in rekordverd�chtigen 4 Minuten um, um dann in den Kraftraum zu gehen. Nach einer kurzen Einweisung von Dirk und Papa Lange, ging es an die Ger�te. In einem Mordstempo und unter Verbesserungsvorschl�gen ging es los. Als alle total kaputt und mit Betonarmen und �beinen  die Muckibude verlie�en, freuten sie sich alle auf das Mittagessen im Aquahotel und auf ihre Betten.

Samstag 13.00 Uhr:
Ankunft im Elektro Hotel. Total m�de schleppten sich die schwerbepackten Schwimmer den Flur entlang. Beim eingeben der Pincodes zum �ffnen der T�ren, holte sich jeder erst mal einen Stromschlag. Im Zimmer angekommen legten sich alle hin und scheuten sich einen schlechten japanischen Gozillafilm an, wobei die Schwimmer alle auf Klaus warteten der sie zum Laufen wieder in die Stadt bringen sollte und der in einer Besprechung war.

Samstag 15.30:
Ankunft Leichtathletikstadion. Jeder wusste nat�rlich nicht was auf einen zu kommen w�rde, allerdings wussten wir ,dass es anstrengend  werden w�rde. Doch als uns erkl�rt wurde , was wir machen sollten, machte wenigstens d
en jungen das Training Spa�. Nach dem Training gingen wir, nach Klaus Meinung, wie auf Eiern. Um 18.00 kamen wir dann wieder im Hotel an und gingen dann essen.

Sonntag 7.30 Uhr:
Fr�hst�ck im Hotel. Au�er Klaus, der jedem stolz ein paar Fotos zeigte, hatten alle Muskelkater und waren fertig. Zum Gl�ck schmeckte das Fr�hst�ck gut.

Sonntag 8.30 Uhr:
Das zweite mal wasser. Beim St�tzpunkt angekommen, begr��te uns Dirk und schickt uns mit einem hammerharten Trainingsprogramm ins wasser. Nach 1.30 std waren wir dann fertig und das nich nur mit dem Training. Danach war Fototermin mit Dirk im Wasser und im Kraftraum, wobei Klaus uns allen seine super tolle neue Digitalkamera pr�sentieren musste..

Sonntag 10.45 Uhr:
Laufen ohne Gnade. Der Muskelkater machte jedem zu schaffen. Man versuchte nur irgendwie ins ziel zu kommen, w�hrend Klaus die peinlichsten Fotos aller zeiten machte.

Sonntag 13.30 Uhr:
Nach dem Essen im Aquahotel wollten alle nur noch nach Hause. Im Bulli machten alle noch ein kleines Nickerchen und dann trafen wir auch schon in S�gel ein, wo wir uns verabschiedeten. Im Grunde war es doch ein gelungenes Trainings Wochenende.

(...ist von tim! ...den text hab den nur abgetippt. Gru� juliane)

*

... so sieht Dorothee das Ganze recht emotionslos und "trocken" - "wie sie halt so ist" - oder besser: zu sein scheint! - unsere Doro!

Am Samstagmorgen bin ich mit vier weiteren Schwimmern nach Hamburg zu einem
Training bei Dirk Lange gefahren. Als wir zwei Stunden Autofahrt hinter uns hatten ,
sind wir zuerst ins Wasser gesprungen. Wir haben dann ein Training von ungef�hr einer
Stunde gemacht. Nur f�nf Minuten sp�ter: Krafttraining! Dort stand ein Zirkeltraining
an verschiedenen Ger�ten auf dem Programm. Zuerst war es gar nicht so leicht, aber nach
zwei Runden hatten wir sich schon einigerma�en daran gew�hnt. Danach hatten wir
endlich eine kleine Pause in der wir im Aquahotel Mittagessen konnten. Dann
konnten sich alle noch ein bisschen im Hotel ausruhen und auf Klaus warten, der
noch in einer Beschprechung beim Olympiast�tzpunkt war. So hatten wir alle noch ein bisschen Zei,t um uns
auf das Lauftraining und was dann folgte vorzubereiten. Als wir dann endlich im
Stadion waren ging es los mit 400m Einlaufen. Anschlie�end folgten
Steigerungsl�ufe �ber 400, 2*100, 2*50 und 2*25m. Das alles liefen wir viermal und
waren dann auch entsprechend kaputt, aber jetzt wollten wir allenur noch ins Hotel
und uns ausruhen.
8:30 morgens - es ging wieder los mit Schwimmen, obwohl wir alle noch
Muskelkater von Samstag hatten, der uns ganz sch�n zu schaffen machte! Wir Im
Wasser und Dirk zeigte uns,  was und wie wir schwimmen sollten. Jeder von uns ist dann seine 
Hauptlage geschwommen. Gleich danach hie� es wieder: Laufen! Aber diesmal nach dem Warmlaufen 
nur Sprints, die nicht ganz so anstrengend waren, wie das letzte
Training auf der Bahn! Danach waren wirdennoch alle fix und fertig! Auf der R�ckfahrt dann 
schliefen wir dann alle und verarbeiteten in unsere "(Alb)"-T�umen das Wochenende verarbeitet.

cu dorothee

*

 

 

DMS-Landesliga (Vorkampf) am 1. & 2. Februar 2003 in Springe b. Hannover mit dem Schwimmteam Emsland M�nner & Frauen

 

   Routiniert: Nicole Heidemann und Maria Deermann 

  Ein sicherer Faktor im Team: Henning Deymann (links) - Friends aus Haren (Claas) & Hamburg (Marco, rechts).

 

   

Die Titelaspirantinnenen der Landesliga Niedersachsen: (v.links) Nicole Stegemann (85/SIG), Juliane Menke (88/TVM), Heike Specker (82/SVH), Nicole Heidemann (82/TVM), Charlotte Gels (89/TVM), Sandra Geiger (75/TVM), Janina Cordes (84/SIG), Maria Deermann (85/SVH), Dorothee Klumpe (89/SIG) & Jennifer Rolfes (90/TVM). Sogar der hypothetische Aufstieg in die zweite Bundesliga ist erreichbar, wenn in Osnabr�ck alles klappt.  

Die M�nnermannschaft des Schwimmteam Emsland mit vielen jungen Schwimmern aufgestockt k�mpfte bravour�s und startet in  der Abstiegsrunde in Osnabr�ck als bestes Team auf dem 6. Rang der Landesliga: (v.links) Thomas Hermeling (84/SIG), Tim Diephaus (88/TVM), Jens Hoppe (88/SVH), Dieter Brant (88/SIG), Henning Deymann (82/SVH), Marco di Carli (85/SIG), Reinhard Stegemann (62/SIG), Andreas Stein (84/LIN) & Claas Tiehen (84/SVH).

            Bei Schaflottchen ging �ber 100 m Schmetterling in 1:06,58 Min. die Post ab: "Kreisweltrekord" Charlotte Gels vom TV Meppen im Schwimmteam Emsland

  Andreas Stein, das 19-j�hrige Konditions- und Motivationswunder vom SV Blau-Wei� Lingen (nur 3x Wassertraining pro Woche) erledigte seine schwierige und kr�fteraubende "Arbeit" �beraus gut und mannschaftsdienlich! Dank Andreas!

     

 

I. Abschnitt: Samstag, den 1. Februar 2003

Hallenbad des Sportzentrums Springe (5*25m) * meist sehr schlechte Handzeitnahme!

                                                               *

Internationaler Mehrlagencup von Linz (A)auf der 25-m-Bahn des "schnellen" Auhof-Uni-Bades

 

  Karina Koop startet �ber 100 m R�cken und wird Dritte im Jahrgang 1992

  Bronze f�r Karina (links) - Silber f�r Rebecca Rink aus Hessen

  Karinas erste internationale Medaille: 100 m R�cken in pers�nlicher Bestzeit (1:29,14) 

  Da gibt es sogar ein leichtes L�cheln - am zweiten Tag (krank) hatte Karina wenig zu lachen

  Nach dem Stellraum kommt der Startblock - und dann geht die Post ab! 

        Start- und Start-vorbereitungen f�r Dieter Brant �ber 200 m Freistil - Dorothee Klumpe ging konzentriert ans Werk, im WK fehlte

  "Ready for take off" �ber 100 m Schmetterling: Marco di Carli Bahn 4 gegen den Sieger des Mehrkampfs (nach Marcos DQ), Oliver Smich aus Salzburg (Bahn 3) sowie Pavel Tomecek von Kometa Brno (Tschechische Republik).               Team Linz 2003: (v. links) Nils Thieben, Karina Koop, Janina Cordes, Dorothee Klumpe, Marco di Carli & Dieter Brant

  Dieter Brants Kraultechnikanalyse �ber 200 m Freistil 

  Marco bei Warm Up in Linz    Die Blutsbr�der ebenfalls beim Einschwimmen: Nils Thieben (links) und Dieter Brant

 

 

                            *

 

DMSJ Bezirksentscheid 2003 Osnabr�ck*

BILDER von der "versp�teten" JAHRESABSCHLUSSFEIER am Samstag, den 04. Janaur 2003 im Vereinshaus des SV Sigiltra

& Ehrung des emsl�ndischen Sports durch den Landkreis im BBZ Meppen am Dienstag, den 07. Januar 2003

& Sigiltra Silvesterlauf (Schwimmbesuch aus Cannstatt nahm teil) 

 

  Stimmung optimal im Vereinshaus des SV Sigiltra S�gel am Stadion und dem vereisten Waldbad: Mittendrin Lena Harwick, Steffi Wimberg und Andrea Koszla aus B�rger angereist...

   Foto-Shooting ist kool? Markus Schulte (links): "Oh Gott!" Muss das denn sein? Klaus ist immer dabei...

  Nachwuchs-Schwimmerin des Jahres, Karina Koop aus Ostenwalde, Jaclyn Klaas, Katharina Brant (beide S�gel), Eva-Gebkenjans aus B�rger und "Markussius" (v. links)

     Das Ostenwalder Stimmungstalent: Marus Jansen mal ganz ruhig! Fotogen ist er...  

  Sigiltra-Schwimmerinnen des Jahres 2002: Dorothee Klumpe (rechts) f�r Bronze bei den "Deutschen" und Neuzugang Karina Koop (Nachwuchs) als Bezirksmeisterin

  Kampfrichterin, Mutter von Doro und unseren aktiven Drillingen, Irmgard Klumpe aus Werlte: Immer aktiv, einsatzfreudig und hilfsbereit!

     Charlotte Gels vom TV Meppen bei der Ehrung des emsl�ndischen Sports im BBZ Meppen. "Charly" trainiert "ab und zu" bei mir im EL-St�tzpunkt Donnerstags im Hallenbad der Kreisstadt.

 Unerwartete Siegerehrung f�r Lukas H�sing (links/ 2500 m in 12:27) beim Sigiltra-Silvesterlauf 2002: Der Nachwuchs-Schwimmer des SV Cannstatt siegte vor Tim Kock vom LAV Meppen. In der Mitte die Abteilungsleiterin Siegrid J�ger

   Dorothee Klumpe erh�lt vom Landrat des Emslandes Hermann Br�ring die Medaille f�r ihre Top-Leistungen in 2002 bei der "Ehrung des Sports �berreicht!

  Unsere Norddeutsche Juniorenmeisterin �ber 200 m Brust wird von Landrat Hermann Br�ring ausgezeichnet

  Eine gelungene Veranstaltung, die Ehrung des Sports durch den Landkreis Emsland, mit (v. links) Ehrengast Hermann Cordes (Vater von Janina), Landrat Hermann Br�ring, Olympia-Silber-Surferin Ammelie Lux sowie VFS Sporthilfe Emsland- und Emslandsport-Chef, Richard Schimm�ller

  Meine Tochter Jill im intensiven Gespr�ch mit dem entfernt verwandten "Onkel" Hermann bei der Ehrung f�r ihren Landestitel mit der 400-m-Lauf-Staffel der LG Emstal D�rpen

 

   
 

Ehrung auch f�r unsere behinderte Schwimmerin: Eva-Maria Gebkenjans aus B�rger, die Tochter meines ehemaligen Klassenkameraden Bernhard

   
       

 

 

*

 Marco schwamm und gewann mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft den Drei-L�nderkampf (Italien, Spanien, Deutschland) im spanischen Le�n bei La Corunia am Wochenende (14./15. Dezember)

mehr Infos: hier

 

 

 

 

       

*

Dorothee Klumpe, unsere 13-j�hrige Sprintspezialistin, steigerte ihren eigenen Vereinsrekord �ber 50 m Brust beim Adventsschwimmfest in Emden abermals um 1/100 Sekunde auf 35,53 Sekunden!

 *
Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2002 in Goslar

Locker & voll konzentriert, wenn es f�r Marco darauf ankommt!

Das war "schon ganz gut" - zu besprechen und kritisieren gibt es immer noch etwas - aber es klappte doch recht gut im Harz: der Lohn f�r konzeptionelle und rationelle Trainingsarbeit - schon �berw�ltigend!

 Das habe ich mir zu Herzen genommen! Da kann noch einiges optimiert werden!

 Das ist kein Gang zum Schafott! - DM-Finale!!! - ein ganz neues Gef�hl - in Goslar gleich 3x!

 
 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld

 

 

Verantwortlich f�r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie�lich der/die Autor/in

 



 

 
Vor dem Start zum 100 m Lagenfinale   Marco: Freude bei der Victor Ceremony 
 

 

    unter: SG SCHWIMMTEAM EMSLAND

Beide B-Jugend-Teams (weibl. & m�nnl.) f�rs "Land" qualifiziert!!!

DAS SPRENGT JEDEN RAHMEN: Emsland's DMSJ-"M�nner" bei der Bodyshow!          ("Jungbullen m�ssen ihre H�rner absto�en!!!")

 

   Unsere C-M�dchen schlug sich nach zwei gravierenden Ausf�llen absolut o.k.: 5. Platz im Bezirk und 17. im Land - das war nicht mal so schlecht! (v.links) Barbara Otto (SV Haren), Lena Harwick (Sigiltra), Jennifer Rolfes (TV Meppen) und Astrid Hoppe (SV Haren). Maresa Tenbruck aus Haren und Rachel H�sing fielen wegen Krankheit aus.

  Dieter Brant gut in Form insbesondere �ber 100 m Brust (1:21,95)

 Das macht aber Spa�: Juliane Menke, die im Niedersachsenbad Osnabr�ck mit starken 1:00,82 Min. eine pers�nliche Bestezeit kraulte!

  DMSJ-Spa� bei der Siegerehrung bei einer in unserem leider letzten Jahr nicht mehr so vollen Osnabr�cker Halle!

Juliane Menke (88) SG Schwimmteam Emsland (TV Meppen) in voller Aktion bei den diesj�hrigen Bezirksmeisterschaften im Huntefreibad Oldenburg: dadurch wird die 89'er-Truppe noch schlagkr�ftiger am 11./12. Januar im Osnabr�cker Niedersachsenbad (25-m-Bahn), wenn es wieder darum geht sich f�r den Landesentscheid zu qualifizieren!

 

Dieter Brant (88) machte im X-mas Trainingslager grosse Fortschritte! Mal sehen, was jetzt in Hannover dabei herauskommt! Zuzutrauen ist ihm Einiges!

Nils Thieben (88) einer der wichtigsten St�tzen im DMSJ-Team der SG ST Emsland. Auch er hat auch  vom Weihnachtslehrgang profitiert!

 
 
 

 

http://www.derwesten.de/sport/Marco-di-Carli-vom-Gescheiterten-zum-Rekordhalter-id4897831.html

 

HISTORISCHES AKTUELLES.

 

Kreismeisterschaften 2003

am 15./16. März im Meppener Hallenbad

Der SV Sigiltra S�gel und der TV Meppen stellten in der offenen Kategorie die dominierenden Akteure bei den gerade stattgefundenen Kreismeisterschaften 2003.

 

Absolut erfolgreichster Akteur der zweit�gigen Veranstaltung war Thomas Hermeling vom SV Sigiltra S�gel, der gleich f�nfmal als neuer offener Emslandmeister gek�rt wurde. Der 19-j�hrige Werlter Juniorenschwimmer zeigte bei leicht gesteigertem Training eine deutlich ansteigende Form und schlug �ber 100 und 200 m Freistil und Brust sowie 200 m Lagen als Erster an. Den Pokal f�r die absolut beste m�nnliche Leistung holte sich allerdings im direkten Vergleich erstmalig Andreas Stein vom SV Blau-Wei� Lingen �ber 200 m Brust, wo er f�r 2:31,79 Minuten 630 Punkte nach der DSV-Leistungstabelle erhielt. Der 19-j�hrige hatte auch im wohl spannensten Fight �ber 100 m Brust gegen den Harener Martin Kramer und Thomas Hermeling die H�nde zuerst an der Anschlagsmatte.

W�hrend der TV Meppen beide Frauenstaffeln �ber 4 x 100 m Freistil und Lagen (mit neuer Kreisrekordzeit von 4:34,25 Min.) dominierte, siegte bei der Freistilstaffel der M�nner �berraschend der SV Sigiltra S�gel mit dem �reaktivierten� 27-j�hrigen Hermann Schmees, einem blendend aufgelegten Thomas Hermeling (56,22 Sek.) zusammen mit Dieter Brant und Andre Beeker. Die Lagenstaffel ging erwartungsgem�� an den SV Haren, die dadurch ihre offene Bilanz (Platz 5) deutlich aufbessern konnten.

Beim SV Sigiltra S�gel geht mit der f�r ihr Alter von elf Jahren schon sehr gro�en Karina Koop eine Stern am Schwimmerhimmel auf. Die Ostenwalder Sch�lerin verbesserte sich auf allen vier siegreichen Strecken deutlich. F�r ihre Leistung von 1:13,65 Minuten �ber 100 m Freistil, wo sie sich um zehn Sekunden steigerte und 15 Meter vor dem Feld anschlug, kassierte sie 389 Z�hler und den Wanderpokal f�r die beste Nachwuchsleistung der Meisterschaften.

 

 

 

 

 

 

  Unsere "Silber" Lagenstaffel mit (v. links) Nicole Stegemann, Verena di Carli, Janina Cordes und Dorothee Klumpe

   Seit langem mal wieder "Gold" f�r eine Sigiltra-Staffel bei den Kreismeisterschaften: �ber 4 x 100 m Freistil schwammen (v. links) Andre Beeker, Hermann Schmees, Thomas Hermeling und Dieter Brant.

    "Silber" gabs �ber 4 x 100 m Lagen der M�nner mit (v. links) "Hermelin", "Diddi", Andre und "Nelson"

                          Topstimmung bei unserem Sigiltra-Mädels: (v. links) Nicole, Doro, "Cauli"& Janina

 

Cloppenburger Sprintmehrkampfpokal 2003

Es starten nur 30 von 40 gemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmern!!! Dorothee wurde in Cloppenburg von der Grippe "angefallen"!

 

 

 

 

     

 

 

 

Dorothee Klumpe (89) Reinhard Stegemann (62) Alexander Krabbe (83) Janina Cordes (84) Thomas Hermeling (84) Andre Beeker (85) Nicole Stegemann (85) Dieter Brant (88) Julian Gebken (89) Lena-Maria Jerzembeck (89)
Rachel H�sing (90) Jaclyn Klaas (90) Marc Ostwald (90) Katharina Brant (90) Kaspar Kania (90) Judith Jungsth�fel (91) Stefanie Wimberg (91) Jens Robbers (91) Kai Ostwald (91) Lena Harwick (91)
Karina Koop (92) Bastian Spille (92) Claudia Schultgers (92) Markus Jansen (92) Markus Schulte (92) Miriam Gertken (92) Anna-Maria K�gler (92) Ramona Schrandt (92) Maria Antons (92) Sebastian Gerdes (93)
Nele Schwanken (93) Rebecca Cioc (94) Anne Merten (94) Lars Freese (93) Matthias Jungsth�fel (95) Elisabeth Klumpe (95) Julia Klumpe (95) Theresa Klumpe (95) Jacqueline Stegemann (88) Laura Markus (94)

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld