Trainingsl ager im "Wilden Westen"

Trainingslager 2018 im "Wilden Westen" der USA - hier in Flagstaff in der Uni-Schwimmhalle mit Franziska Robbers, Sara Dall, Annalena Koop, Felix Berling, Miriam Menke, Fynn-Malte Knudsen, Edgar Volnenko, Maja Großer, Eric Haring, Emma Großer und Marvin Lünswilken.

Trainingslager 2017 im italienischen Sizilien mit v.l. Annalena Koop, Edgar Volnenko, Emma Großer, Eric Haring, Maja Großer, Reinhard Stegemann und Franziska Robbers.

Trainingslager 2016 in Fort Lauderdale, Florida, USA bei Pine Crest

(von l. Maja Großer, Dennis Grönniger, Vicky Buß, Eric Haring, Annalena Koop, Sarah Dall und Jörn Horstmann)

*

Trainingslager Türkei 2015 in Belek & Antalya

*

Trainingslager 2014 in Zeynep & Titianic bei Belek & Antalya

*

Starke Zeiten durch Marco di Carli

in der 1. Bundesliga der DMS 2014 im Hauptbad Essen

(100 m F 0:48,27 - 100 m R 0:52,95 - 200 m L 1:58,23 pB)

*

Trainingslager 2013 im Sirene Belek

Die Sigiltra-Schwimmer gratulieren Marco di Carli zu seinem ersten Titel

bei den  Deutschen Meisterschaften 2012 in Berlin: 50 m Freistil!

"You Tube" VIDEO: Marcos 50 m Freistil DM Finale 2012

(Bitte dann auf den weiteren unteren Link klicken!)

Die Qualifikanten für die Deutschen Schwimmmeisterschaften, die mit uns im Trainingslager waren:

 

 

 

Trainingslager Türkei 2012 "Zeynep" Belek & "Titanic" Lara 

 

Das leistungsstarke EL-Team beim Trainingslager des SV Sigiltra in der Türkei: (oben v.l.)

Franziska Lünswilken, Sophie Buß (TV Meppen), Wiebke Hempen, Victoria Buß (TV Meppen),

Linda Middendorf (Wasserfreunde Dalum), Julia Klumpe, (unten v.l.) Abbas Raad und Jannick Schmees. 

Es grüßt unser Sigiltra-Schwimmer Abbas Raad aus dem fernen Shanghai, der seine zweiten Teilnahme an einer Schwimmweltmeisterschaft erfolgreich gestaltet hat.

Gute Show auch auf Eurosport - ABBAS!!!

 

*

http://www.dicarli.de

Hier ist die Neue

Homepage von unserem Marco!      

 

 

 

 

Trainingslager 2011        abermals "auf" und "an" der Titanic im gleichnamigen Beach Resort in Lara 

bei Antalya (Türkei)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trainingslager 2010 in Pine Crest Florida (USA)

 

*****************************************************

 

"Unser" Abbas qualifiziert sich für Sigiltra - für Sögel und für das Emsland für die Weltmeisterschaften in Rom, die vom 26. Juli bis 2. August im "Foro Italico" stattfinden

Abbas Raad, 17-jähriger talentierter Schwimmer des SV Sigiltra, erregte großes Aufsehen durch sein Abschneiden bei den WM-Trials in Beirut. Auf den Deutschen Jugendmeisterschaften in Hamburg glänzte der Sohn eines aus dem Libanon stammenden Vaters und einer aus Wilhelmshaven stammenden Mutter zudem als zweifacher Meister & Vizemeister des Zedernstaates. Seine vier Silber- und Goldmedaillen erstrahlten im weiten Rund der Alsterschwimmhalle, wo sein Trainer als 23-Jähriger vor 36 Jahren an den Internationalen Deutschen Meisterschaften zur Premiere der "Schwimmoper" mit großem Erfolg teilgenommen hatte.

*

Trainingslager in Antalya im Resort Titanic

 

 

Trainingslager 2009 im Beachresort Titanic Lara bei Antalya/Türkei 

oben v.l.: Abbas Raad, Sigiltra & EL-Stützpunkt Coach Klaus Hüsing, Sebastian Eiken (SV Haren), Bastian Spille, Linda Middendorf (Wasserfr. Dalum), Julia Klumpe und Lars Freese; unten v.l.: Tony Lünswilken und Mastersschwimmer & Vice Coach Sigiltra Reinhard Stegemann

 

 

Moments of Training & Recreation
     

 

 

 

 

 

Unser Team im Schwimmbad von Pine Crest: (v.l. oben) Michael Stasch, Bastian Spille, Renè Boos, Abbas Raad, Tony Lünswilken. (v.l. unten) Linda Middendorf, Karina Koop und Julia Klumpe 

 

Trainingslager 2008 in Ft. Lauderdale Florida

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Sigiltras Trainingscamp 2003: 105 km in Florida geschwommen

Sögeler Schwimmer den Aligatoren auf der Spur

Im Mecca des Schwimmsports in Ft. Lauderdale

 

Das zweite US-Trainingslager führte die Schwimmer des SV Sigiltra Sögel ins Mecca des Weltschwimmsports, Ft. Lauderdale in Süd-Florida. Nach Albuquerque (New Mexico) und Flagstaff (Arizona) im Jahre 2000 fanden die Hümmlinger Wassersportler jetzt in der Elite-High-School „Pine Crest“ Topbedingungen für die Vorbereitung auf die kommende Meisterschaftssaison vor.

Das waren bisher die absolut besten Voraussetzungen, die wir je in einem Trainingscamp hatten!“, war auch Sigiltras 19-jährige Leistungsträgerin und Norddeutsche Meisterin, Janina Cordes, begeistert von den Rahmenbedingungen in Florida. Nach rund zwei Wochen Training, 25 Einheiten und rund 105 nicht immer leichten Schwimmkilometern in der wunderschön gelegenen, topausgestatteten Freibadanlage von „Pine Crest“ schlug sich das dann schon beim obligatorischen Abschlusstest in positiven Zeiten nieder. Der erste Wettkampfüberprüfung findet am Wochenende im Braunschweiger Heidbergbad (50-m-Bahn) beim Internationalen Ölper-Meeting statt.

Die teuere Privatschule rund 25 Meilen nördlich von Miami (Jahresgebühr $ 12.000), die sich besonders auf den Schwimmsport konzentriert hat, international ein sehr großes Rehnohme besitzt und schon zahlreiche Olympiateilnehmer und selbst Olympiasieger in ihren Reihen hatte, verfügt über ein stets wohltemperiertes, achtbahniges 50-m-Becken sowie einen kombinierbaren 25-Yard/Meter-Pool mit Sprunganlage. Da die heimischen Schwimmer zum Abschluss der Kurzbahnsaison zuerst in der Zuspitzungsphase (Trainingsreduktion) waren, dann mit ihrem bekannten Headcoach Jay Fitzgerald auf ihren nationalen Meisterschaften in Orlando starteten und schließlich in ihre „spring breakes“ (Osterferien) gingen, hatte die acht emsländischen Leistungsträger in der herrlichen Anlage viel Platz. Jedem stand seine „eigene“ 50-m-Bahn zur Verfügung. Das angenehme Klima und die für Training optimale Wassertemperatur von rund 27°C taten ein Übriges. Die Sögeler und Werlter Aktiven waren so hoch motiviert, dass selbst ausgefallene Einheiten freiwillig nachgeschwommen wurden.

Und es war kein einfaches „work out“-Programm, was die 11- bis 19-jährigen Hümmlinger zu absolvieren hatten. Am Anfang dominierte der Ausdaueranteil – wobei jedoch der Aspekt „Schnelligkeit“ und „Schnellingkeitsausdauer“ nie ganz außer acht gelassen wurden. Ein „Stundentest“, 3000 m Freistil und mehrere „Schwimmmarathons“ (1500 m) auch in Rückenlage und mit „Paddles“ gehörten ebenso zum Repertoire wie ausgiebige Beinarbeit mit Schwimmbrett und Flossen. Technikeinheiten auch besonderer Art komplettierten ebenso wie Starts und Wenden das abwechslungsreiche aber harte typische Vorbereitungsprogramm, das für die sonst in der Regel auf der „kurzen Bahn“ trainierenden Sigiltra-Schwimmer als Grundlage die so entscheidende Langbahnsaison immens wichtig ist.

Aufgelockert wurde das komplett selbstorganisierte und noch recht preiswerte Trainingslager durch eine Laufeinheit, Gymnastik sowie Baden und Sonnen am Atlantik (ca. 25°C), der nur einen Häuserblock vom Hotel lag, sowie durch einigen Ausfüge. Den schwimmgewandten Alligatoren wurde in den nahegelegenen Everglades ebenso ein Besuch abgestattet wie der renommierten Vorzeigepromenade in Miami „South Beach“. Ein Abstecher zur lokalen „Konkurrenz“ von Pine Crest, dem weltgrößten und berühmtesten Schwimmzentrum, der „Swimming Hall of Fame“ mit Museum und riesiegen Schwimmbecken-ensemble, durfte natürlich nicht fehlen.    

Impressionen von super gelaufenen "Deutschen" in Hamburg

 

  Fünftes Junioren-Gold über 200 m Lagen vor Jan-Christoph Gasse von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen (links) und Dominique Lendjel vom VfL Sindelfingen 

  Letzte Lagebesprechung vor den 200 m Lagen nach den harten Rennen des Vortages ("Titel im Minutentakt" über 50 m Rücken und 100 m Freistil)

Unser Gold-Marco fünffach behängt und jedesmal für die Junioren-Europmeisterschaften qualifiziert!

   VFS-Vorsitzender Richard Schimmöller freute sich in Hamburg über die starken Rennen, die Marco bei den "Deutschen" ablieferte.

   Sieg auch auf der "Königsstrecke", den 100 m Freistil!

 

      

 

100-m-Lagen-Weltcup-Finale Berlin 2003: Marco (Bildmitte) Übernervös gegen Thomas Rupprath (ganz links auf Bahn 4), der Weltrekord schwamm und rechts Jens Kruppa, der deutsche Meister von Goslar - Platz 7 ein toller Erfolg!

Marco schaffte am Samstag (25.01.) zum ersten Mal "sein" Weltcup-Finale über 100 m Lagen mit dem deutschem Juniorenrekord von 55,36 Sek.. Am Sonntag (26.01.) Überrascht er mit einer Steigerung von über 5 Sek. auf 2:00,90 Min. Über 200 m Lagen auch auf dieser olympischen Distanz den Sprung in Weltelite... und dann noch ein besonderes Extra: 200 m  Rücken ebenfalls in neuer Landesrekordzeit (Nr. 3 an diesem Wochenende!): 2:00,82 Min.!

9 Medaillen & 3 Titel bei Norddeutschen 2003 in Berlin

Link zur Artikel!

Janina Cordes (84): 2. (9.) 100 m B 1:15,96; 1. (7.) 200 m B 2:43,61; 3. (21.) 50 m B 0:35,92.

Dorothee Klumpe (89): 5. 100 m B 1:20,61; 3. (24.) 50 m B 0:36,16.

Marco di Carli (85): 2. (Vorl. 4.) 100 m S 0:56,98 BZR; 1. (2.) 50 m R 0:26,68;  1. (4.) 50 m F 0:23,80 BZR; 2. (11.) 50 m S 0:26,41.

Nils Thieben (88): 17. 200 m B 2:52,54; 21. 100 m B 1:18,21.

Dieter Brant (88): 23. 100 m B 1:18,87; 21. 50 m B 0:36,72.

 (in Klammern die Ergebnisse der offenen Klasse, BZR=Bezirksrekord Weser-Ems)

                          

         Die schnellsten 100-m-Männer in Niedersachsen: Unser Marco und Lars Conrad ersten März-Wochenende in WOB

Drei weitere neue   Förderkreismitglieder:    Dr. Mathias Hüsing (Foto unten) & Famlie Harwick aus Börger(Foto unten links: Lena) sowie Familie Koop aus Ostenwalde (Foto: Karina)

       

Ohne den Förderkreis und auch unseren Hauptverein wären solche Leistungen, solche Trainingslager, so ein aufwendiges Training an soviel wechselnden Trainingsorten (Werlte, Meppen, Löningen, Lindern, Lingen) nicht möglich!

Danke allen Sponsoren - ob privat oder geschäftlich oder vielfach beides acumuliert!

  

Das stärkste Rennen seit langem: 200 m Lagen beim  Weltcup in Berlin: 2:00,90 Min.!  

Unsere neue Generation von männlichen Nachwuchsschwimmern beim Cloppenburger Sprintmehrkampfpokal am 9. März 2003 (v.l.) Jens Robbers (Werlte), Kai und Marc Ostwald (Rastorf), Markus Schulte (Sögel), Bastian Spille (Werlte), Markus Jansen (Ostenwalde) und Sebastian Gerdes aus Lorup. Näheres!

Weitere aktuelle Fotos aus dem Trainingslager 2003 in Florida

               Gatorshow im Everglades National Park

                           Unser Team am 4. April im Schwimmcomplex Pine Crest

                              In den Everglades vor der "Rennbotfahrt" zu den Aligatoren

Steakgenuß von Dieter und Nils

Total erschöpft nach dem Lauftraining unter leicht tropischen Bedingungen

   Stilübungen in Rücklage von Karina mit Wasserflasche

 

Karina

Jacyln

  Janina gleitet und gleitet und ...

   "Synchronschwimmen": Optimale Trainingsbedingungen für unsere Brustschwimmerinnen

Braunschweiger Ölper Meet 2003

 

Link zum Artikel

Die Ergebnisse des SV Sigiltra Sögel 1920 e.V. beim 18. Braunschweiger Frühjahrs-Meeting im Heidberbad (50-m-Bahn): (K=Kraul, B=Brust, R=Rücken; (!)=besonders gute Leistung)

Karina Koop (Jahrg. 92): 1. 50 m R 0:39,17; 4. 100 m F 1:12,99 (!); 2. 200 m R 3:00,55 (!); 2. 50 m F 0:32,78 (!); 3. 100 m R 1:24,66.

Dieter Brant (88): 13. 50 m F 0:30,30; 3. 50 m B 0:36,57; 8. 200 m B 3:00,12; 14. 100 m F 1:06,76; 4. 100 m B 1:22,36.

Jens Robbers (91): 14. 50 m F 0:41,28; 7. 50 m B 0:51,79; 12. 100 m B 1:54,14. Markus Jansen (92): 14. 50 m B 0:51,58.

Rachel Hüsing (90):6. 200 m B 2:28,63; 19. 100 m F 1:17,43; 12. 50 m F 0:34,86; 6. 100 m B 1:35,86; 4. 50 m B 0:44,47.

Jaclyn Klaas (90): 7. 100 m B 1:38,56; 11. 50 m F 0:34,81.

Nicole Stegemann (Jun/85): 2. 200 m R 2:48,01; 3. 100 m R 1:21,46; 3. 200 m B 3:04,40.

Dorothee Klumpe (89): 3. 100 m B 1:21,37; 3. 50 m B 0:37,18; 3. 200 m B 2:57,19.

Janina Cordes (Jun/84): 1. 100 m B 1.17,64; 1. 50 m B 0:35,82 (!); 1. 200 m B 2:44,83 (!).

 

 

Person (JG, Sex)

WK

Strecke

Wertung

Endzeit

Platz

Cordes, Janina (1984,W)

4

100 B W Vorl.

Offene Klasse

01:18,37

55.

 

27

200 B W Vorl.

Offene Klasse

02:44,49

29.

 

 

 

 

 

 

di Carli, Marco (1985,M)

1

50 F M Vorl.

Offene Klasse

00:23,75

13.

 

1

50 F M Vorl.

Jahrgang 1985

00:23,75

1.

 

101

50 F M Finale

Jahrgang 1985

00:23,26

1.

 

21

100 R M Vorl.

Jahrgang 1985

00:57,16

2.

 

21

100 R M Vorl.

Offene Klasse

00:57,16

8.

 

21

100 R M Finale

Offene Klasse

00:56,08

5.

 

121

100 R M Finale

Jahrgang 1985

00:56,08

1.

 

28

50 R M Vorl.

Offene Klasse

00:27,97

26.

 

28

50 R M Vorl.

Jahrgang 1985

00:27,97

4.

 

30

100 F M Vorl.

Jahrgang 1985

00:51,51

1.

 

30

100 F M Vorl.

Offene Klasse

00:51,51

17.

 

128

50 R M Finale

Jahrgang 1985

00:26,15

1.

 

130

100 F M Finale

Jahrgang 1985

00:51,16

1.

 

37

200 L M Vorl.

Jahrgang 1985

02:09,06

2.

 

37

200 L M Vorl.

Offene Klasse

02:09,06

14.

 

137

200 L M Finale

Jahrgang 1985

02:06,38

1.

 

Marco in Zagreb Fünfter im Finale

Letzter Test für Sigiltra-Schwimmer vor JEM

Den letzten Wettkampf vor den Junioren-Europameisterschaften (JEM) in Glasgow absolvierte Marco di Carli mit dem Dirk-Lange-Team beim „18. Golden Bear Swim Meeting“ in Zagreb. „Nach Erholung und erneutem Trainingsaufbau nach den Deutschen Meisterschaften können sich Marcos Resultate sehen lassen!“, freute sich Erfolgscoach Lange über den letzten Test vor dem Saisonhöhepunkt seines Schützlings.

Zusammen mit Sandra Völker und vier weiteren Hamburger Schwimmerinnen und Schwimmern traf der 18-jährige Schwimmer des SV Sigiltra Sögel in Kroatien auf die europäische Elite. Mit dem russischen Schwimmzar, Alexander Popov, im Finale zu stehen, war für den jungen Hümmlinger schon etwas ganz Besonderes. Hier über 100 m Freistil wurde Marco in 51,90 Sekunden zwar „nur“ Achter, aber es war schon „prickelnd“, so der Kommentar des Sögelers.

Recht gut lief es über 50 m Rücken, wo Marco ebenfalls den Endlauf schaffte und in guten 26,63 Sekunden Fünfter wurde. Es siegte der deutsche 100-m-Rückenmeister Stefan Driesen aus Uerdingen. Ganz knapp verpasste Marco das Finale über 50 m Freistil, wo er in annehmbaren 23,73 Sekunden Neunter wurde. Persönliche Bestzeit schwamm der Nationalschwimmer über 50 m Schmetterling und verbesserte in 26,07 Sekunden den drei Jahre alten Kreisrekord von Adrian Schütte (TV Meppen) um 16 Hunderstel.

                                               *

Janina Cordes in Nordhorn Spitze

Sögeler Brustschwimmerinnen gut aufgelegt

Mit nur kleiner, aber schlagkräftiger Mannschaft trat der SV Sigiltra Sögel beim wohl größten internationalen Schwimmfest Norddeutschlands (3000 Starts) in Nordhorn an. Herausragend die 19-jährige Leistungsträgerin des SV Sigiltra Sögel, Janina Cordes, die abermals beste Brustschwimmerin der zweitägigen Großveranstaltung war und sich den Ehrenpreis in dieser Lage holte. Trotz sehr starker Konkurrenz insbesondere aus den gesamten Niederlanden schlug sie in starken 2:45,12 Minuten, mit weitem Vorsprung und als absolut Beste über 200 m an. Über 100 m Brust konnte Janina wie auch ihre ebenfalls gut schwimmenden Vereineskolleginnen nicht starten, da der Nachmittagsabschnitt am Pfingstsonntag aufgrund einer Gewitterfront abgebrochen wurde. Die Bronzemedaille über 200 m Brust der 14-Jährigen sicherte sich Dorothee Klumpe in 2:58,23 Minuten. Die größte Steigerung allerdings erzielte Rachel Hüsing. Die 13-Jährige verbesserte sich um elf Sekunden auf 3:17,33 Minuten und wurde Fünfte. Auf Platz sechs der Junioren landete Nicole Stegemann in 3:06,40 Minuten.

Die Ergebnisse bei den "Deutschen" in der Hamburger Alsterschwimmhalle:
08

 

   SIGILTRA SWIMMING: Ein besonderes Wirgefühl

SOLIDARITÄT GROSS GESCHRIEBEN: "Der Generationsvertrag"

 

 


 

  Hier erfahrt ihr alles über SIGILTRA SWIMMING, der Schwimmabteilung der SV Sigiltra Sögel. Wir haben Schwimmer aus allen umliegenden Orten wie z.B. Werlte, Börger, Esterwgen, Werpeloh, Lorup, Breddenberg, u.s.w. - ja selbst aus Oldenburg und Hamburg. Ungefähr 80 Mitglieder sind bei uns aktiv. Weitere Informationen findet ihr auf den verschiedenen Seiten. Viel Spaß noch auf unserer Page!

 

   Trainingswochenende bei Dirk Lange voller Erfolg!   Mehr

 

   Da heißt es gut Aufpassen...denn das Programm ist anspruchsvoll und erfordert auch ein wenig Konzentration

 

 

      "That's what SWIMMTEAM EMSLAND is for"

 

 

  Karina Koop gewinnt wie auch Jan-Hendirk Möller aus Meppen den Pokal für die beste Nachwuchsleistung bei den Kreismeisterschaften am 15./16. März 2003 in Meppen.

Mehr unter Aktuell!

 

 

 

 An unserem Bulli prangt seit kurzem eine besondere Werbung für die VFS Sporthilfe Emsland als kleines Dankeschön von Marco di Carli und SIGILTRA SWIMMING für diese einmalige emsländische Einrichtung der Sportförderung - ohne diese Institution wäre diese Entwicklung unseres sehr talentierten Schwimmers nicht möglich - er hätte nie so excellent wie jetzt bei Dirk Lange in Hamburg gefördert werden können!   Danke an den VFS & RS!!!

 

SIGILTRA SWIMMING "History spot lights"

 

  DMS-Landes-Mannschafts-Meister 1981 im Emder Hallenbad mit (v.l. oben) Coach Axel Mitbauer, Dirk Schmelter, Jörg Hellings, Mathias Hüsing, Eckhard Fischer; (v.l. unten) ich, Martin Grieß, Gerd Hanekamp, Lutz Hüsing und Rainer Funke.

   Damals war das Sigiltra-Schwimmfest im Waldbad Sögel die "Einrichtung" des Schwimmsports im Emsland, im Bezirk Osnabrück und darüber hinaus. Meldungen von 1700 und mehr waren die Regel. Auch die Kreismeisterschaften ASD (Aschendorf-Hümmling) fanden in den 70'er Jahren auf der 25-m-Bahn statt.

   Eine Ehrungszeremonie anläßlich eines Sigiltra-Sportlerfestes der 70'er Jahre, wo ich moderiere und die Auszeichnung von Christiane Lipport (Bildmitte) vornehme.

     Unser damaliger Bulli ebenfalls von Bartels 1981 auf den Campingplatz  "Les Viviers****" an der Atlantikküste bei Bordeaux mit (von rechts) Rainer Funke, Christiane Lipport, Martin Grieß, Gerd Hanekampf, Heiner Henseler, Mathias Hüsing und Doris Hüsing

 

 

 

 

       Gitta Konnemann, Bundestagsabgeordnete und Seiters Nachfolgerin gratuliert Marco & seinem Trainer Dirk Lange zur Nominierung

   Marco im "intimen" Gespräch mit Landrat Hermann Bröring bei dem großen Empfang mit vielen Gästen

         Eine besonder Ehre für unseren Schwimmer der Extraklasse: der Empfang im Zusammensein mit Kapazitäten der Wirtschaft

     Mein Freund Richard Schimmöller, der Initiator und Motor der emsländischen Sportförderung

Trainingsbeteiligung:

(seit 27. 08.2003)

    Stand 24.04.06   

  1. Dorothee    139
  2. Rachel       124 
  3. Basti           116 
  4. Kaspar       116
  5. Karina          87
  6. Julia            78    
  7. Elisabeth    58 
  8. Theresa       56
  9. Michael       53
  10. Nicole          53
  11. Leo               50
  12. Rene             41
  13. Nils               31
  14. Franziska    28
  15. Julia Geb.   14

    

Trainingsplanung siehe unter Training!

Training im gut durch Fa. Nino (Textil) beheizten Lathener Freibad in den 80'er Jahren -

 

 Sponsor bundesweit ohne Gleichen!

dank dem damaligen, jetzt pernsionierten Schwimmeister Schwering!

 


 

                       Foto: MTV Goslar -Schwimmabteilung-

SIGILTRA-SCHWIMMER MARCO DI CARLI als Vorlaufzweiter im offenen Deutschen Kurzbahnfinale über 100 m Lagen am 1. Adventswochenende 2002 im Aquantic Schwimmpark der Kaiserstadt Goslar (Harz)

  Hompage des SV Sigiltra Sögel 1920 e.V.


 

Homepage von Marco's Coach in Hamburg am OSP

 

 

(Der größte Erfolg der damalig 27-jährigen Geschichte von SIGILTRA SWIMMING und wohl auch des SV Sigiltra Sögel)

Mustertext
Mustertext
Mustertext

Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld